Zurück

Ärztedichte 2020

2020 waren in Deutschland rund 372.000 Ärzt*innen behandelnd und damit im direkten Patientenkontakt tätig. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts kamen somit 4,5 Ärzt*innen auf je 1.000 Einwohner*innen. 2019 waren es noch 4,4.

International vergleichbare Zahlen sind bisher für einzelne Mitgliedstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) für das Jahr 2019 verfügbar. Demnach hatte Norwegen mit 4,9 Ärzt*innen für die Versorgung von 1.000 Personen die höchste Ärztedichte, das Vereinigte Königreich mit 3,0 die niedrigste. Noch niedriger lag die Zahl in Kanada mit 2,7.

5,7 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen

Im Jahr 2019 arbeiteten im deutschen Gesundheitswesen – von ärztlichen Praxen und Krankenhäusern über medizinische Labore und Apotheken – insgesamt 5,7 Millionen Beschäftigte. Dies waren 97.000 (+1,7 Prozent) mehr Beschäftigte als im Vorjahr. Von den rund 5,7 Millionen waren knapp die Hälfte (47 Prozent) vollzeit-, 39 Prozent teilzeit- und 13 Prozent geringfügig beschäftigt.

(Destatis / STB Web)

Artikel vom 14.07.2021